Was lernt man in einer Woche?

Vor kurzem – an einem Tag, an dem das Unterrichten mal wieder äusserst anstrengend, die zwei Rollen “Mutter” und “Lehrerin” einfach nicht Hand in Hand gehen wollten und die Jungs sich von allem und jedem ablenken liessen (schau mal, da draussen ist ein Kolibri, hast du das Feuerwerk gehört, wann ist das Brot im Ofen fertig gebacken…) – las ich einen interessanten Artikel über „das Unterrichten zuhause in British Columbia, Kanada“. Es ist unglaublich, welche Betreuung und Unterstützung heimschulende Familien da erhalten.

Amy, die „homeschooling“ Mutter, muss wöchentlich schriftlich festhalten, was ihre Kinder gelernt haben. Ihr Zeugnis hat mich dazu inspiriert, das Erlernte der letzten Woche ebenfalls aufzulisten. Die Liste lässt sich sehen:

  • Deutsch (Desmond wiederholte die deutsche Grammatik des 4. Schuljahrs und Lenny schrieb einen deutschen Text ab und lernte die letzten Buchstaben der Schreibschrift).
  • Englisch (neue Wörter und mehr Grammatik, beide schrieben einen Aufsatz).
  • Mathe (Desmond übte die schriftliche Division und Lenny das Einmaleins, beide lösten Textaufgaben).
  • Desmond lernte von mir ein paar spanische Sätze und übte diese gleich im Supermarkt.
  • Sie lernten eine neue Frucht kennen: die rosa Grapefruit und eine neue Suppe: die Minestrone.
  • Wir machten einen zweitägigen Schmuckkurs (Ringe, Ohrringe, Anhänger), siehe Fotobericht.
  • Lenny lernte das „Chatten“ mit Skype und übte es mit Desmond.
  • Sie lernten wie man Rost und Beulen an Fahrzeugen entfernt und diese neu spritzt.
  • Sie lernten viel über Kolibris (weil es auf dem Zeltplatz viele dieser hübschen Vögel hat).
  • Sie lernten wie die Mexikaner ihre Feste feiern (vor allem mit Feuerwerk…).
  • Im Buch, das wir im Moment vor dem Zubettgehen gemeinsam lesen, lernten sie über die Genmanipulation von Pflanzen.
  • Sie lernten ein paar neue Tatsachen über die Maya-Kultur (am Montag werden wir uns die Sonnen- und Mondpyramiden anschauen gehen).
  • Desmond und ich machten eine gemeinsame Foto-Tour durch San Miguel de Allende und er lernte viel über die ideale Beleuchtung und die Wichtigkeit von Details.
  • Sie kreierten unzählige, bunte Lego-Roboter und Roboterskorpione.
  • Beide lernten von uns, wie schwierig es sein kann, Entscheidungen zu treffen und wie man verschiedene Aspekte abwägen kann.

 

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


7 + = 8